PDF

Waldentwicklungsplan (WEP) Kanton Zug

Der Waldentwicklungsplan Kanton Zug (WEP) stellt für das gesamte Waldareal sicher, dass der Wald seine Funktionen nachhaltig erfüllen kann.

Unsere Leistungen

Begleitung der Arbeitsgruppe, Sachbearbeitung Waldentwicklungsplan. Formulierung von Inhalten. Begleitung der öffentlichen Mitwirkung.

Auftraggeber

Kanton Zug, Amt für Wald und Wild

Jahr

2009-2012

Knapp ein Drittel der Fläche des Kantons Zug ist von Wald bedeckt. Die Ansprüche an den Wald haben sich im Verlauf der Jahre stark verändert. Die Zunahme der Bevölkerung, die Ausdehnung von Siedlungen und Infrastrukturanlagen, der gesellschaftliche Wandel haben unterschiedliche Ansprüche an die Wälder zur Folge. Der WEP ist eine wichtige Grundlage für den Forstdienst bei der Beratung und Betreuung der Waldeigentümerinnen und Waldeigentümer, für die Sicherung der öffentlichen Interessen am Wald, für die Gewährleistung einer transparenten forstrechtlichen Bewilligungspraxis und zur Kontrolle der Nachhaltigkeit. Der Wald erfüllt grundsätzlich auf der gleichen Fläche mehrere Waldfunktionen. Der gesamte Wald wird deshalb als «multifunktionaler Wald» bezeichnet. Überwiegt die Bedeutung einer Waldfunktion, so ist diese als «besondere Waldfunktion» im WEP bezeichnet. Der Wald bleibt dabei immer multifunktional, erfüllt jedoch die bezeichnete Funktion mit erster Priorität.

 

Der Waldentwicklungsplan ist online auf der Webseite des Kantons Zug abrufbar.