PDF

Gestaltungsplan Kiesabbau in der Gemeinde Hohentannen, Kanton Thurgau

Für den weiteren Kiesabbau im Gebiet Hohentannen muss im Gestaltungsplan aufgezeigt werden, wie der Boden abgetragen, zwischengelagert und wieder rekultiviert werden soll.

Unsere Leistungen

Aufnahme Bodeneigenschaften mit Baggerschlitzen (Bodenleitprofile) und Handbohrungen (Bohrprofile), Berechnung von Massenbilanzen, Lagerungsflächen und Rekultivierungszielen, Formulierung der Sonderbauvorschriften Teil Boden, Verfassung des Umweltverträglichkeitsbericht (UVB) Teil Boden.

Auftraggeber

KIBAG und Egolf AG

Jahr

2012-2013

Die Gemeinde Hohentannen und die Kiesabbaufirmen KIBAG und Egolf AG planen den weiteren Kiesabbau im Gebiet um Hohentannen (TG). Im Rahmen des Gestaltungsplans müssen sie aufzeigen, wie gut der betroffene Boden heute für die landwirtschaftliche Nutzung geeignet ist. Sie müssen darlegen, wie sie die Böden ausbauen, zwischenlagern, rekultivieren und am Ende der Landwirtschaft wieder zurückgeben. Die Naturkonzept AG erstellte daher eine bodenkundliche Bestandesaufnahme. Sie berechnete die anfallenden Bodenmengen, die  notwendigen Lagerflächen und die Rekutlivierungsziele. Gleichzeitig unterstützte sie das Planungsteam bei der Ausgestaltung der Sonderbauvorschriften und des Gestaltungsplanes und behandelte den Fachbereich Boden im Umweltverträglichkeitsbericht zuhanden des Kantons.